Klangskizzen · Dezember 2010

Veröffentlicht: Performance mit Reni Hofmüller in der Postgarage Graz am 15. Dezember 2010

Reni Hofmüller untersucht Räume auf ihre spezifischen Klangqualitäten und kombiniert Raumklänge zu Klangschichtungen. Sie brachte an den Metallplatten auf den Innenwänden der Postgarage piezoelektrische Elemente (Kontaktmikrophone) an. Dadurch war es ihr möglich, die Wände mit einem Geigenbogen zu bespielen. Zusätzlich kamen von Christof Neugebauer noch vier Knarrboxen (Soundgeneratoren) mit Graphitstrichen auf Papierstreifen zum Einsatz. Die Papierstreifen dienten als Sensorflächen zur akustischen Raumvermessung. Begleitet wurden die beiden Klangquellen vom Luftpolsterorchester, das mit Raumklängen desselben Raumes belegt war. Die Raumklänge wurden im November 2010 aufgenommen.

Video: www.youtube.com/watch?v=NmqnWVpHMkA

Fotos: Horst Krenn