Knarrstrauch · Jänner 2010

Veröffentlicht:

Die elektronische Schaltung eines Durchgangsprüfgerätes wurde hier in ein Strauchobjekt aus Aluminium integriert. Die Äste des Metallstrauches übernehmen die Funktion der Leiterbahnen. Die elektronischen Bauelemente wurden mit Silberdraht und Krokodilklemmen verlötet, um sie leicht mit den Aluminiumästen verbinden zu können. Zwei Strauchäste dienen als Prüfpole. Berührt man diese, so beginnt der Strauch zu knarren und zu leuchten. Hauptziel dieser Arbeit ist die Vergrößerung der sonst so kleinen, flächigen elektronischen Schaltung zu einem raumwirksameren, elektroakustischen Kunstwerk.

In weiterer Folge kann der Knarrstrauch zusammen mit allen Strom leitenden Materialien (Mensch, Pflanzen, Wasser etc….) in verschiedene neue Soundinstallationen integriert werden.