Präparierte Querflöte · Oktober 2006

Veröffentlicht:

Hier kommt das I- Cube System von infusionsystem.com zum Einsatz. Auf acht Klappen der Querflöte sind Hautkontakte angeklebt. Rückt man beim Spielen mit den Fingerkuppen ein wenig nach vorne, berührt man diese und schließt Schaltkontakte, die zusätzlich midigenerierte (elektronische) Töne auslösen.

Einen Kontaktpol stellt die Flöte selbst dar, da sie aus Metall ist. Die anderen Kontakte befinden sich, wie erwähnt, auf den Klappen und können nach Bedarf zum akustischen Spiel mitbetätigt werden. Es kann somit ein elektronisch- akustisches Klangefüge entstehen. Die orange Röhre beherbergt den I-Cube-Digitizer sowie adäquate Steckkontakte.